Studium und Lehre

Für das Studium der Christlichen Archäologie ist Bonn ein hervorragender Standort. Es gibt eine reichhaltige und ungewöhnliche Vielfalt an verwandten, inhaltlich angrenzenden Fächern. Im gleichen Institut XI finden Sie fünf weitere Archäologien bzw. mit archäologischem Schwerpunkt arbeitende Fächer, nämlich in den Abteilungen für: Klassische Archäologie, Vor- und Frühgeschichtliche Archäologie, Ägyptologie, Altamerikanistik und Kulturanthropologie/Volkskunde. Mit ihnen stehen sehr gut ausgestattete Fachbibliotheken zur Verfügung. Die umfangreiche Bibliothek der Christlichen Archäologie ist eingegliedert in die große Bibliothek des Instituts für Kunstgeschichte. Darüber hinaus stehen zur Verfügung die ausgezeichnete Bibliothek des Franz Joseph Dölger-Institus zur Erforschung der Spätantike (mit der Redaktion des Jahrbuchs für Antike und Christentum und des Reallexikon für Antike und Christentum) und eine große Zahl an spezialisierten Museumsbibliotheken in Bonn und Köln.

In Studiengängen sind mit der Christlichen Archäologie die archäologischen Fächer, die Kunstgeschichte, die Alte Kirchengeschichte und als besondere Bereicherung die Byzantinistik in Köln verknüpft.

Außerdem bestehen enge Verbindungen zu archäologischen Institutionen des Bonn-Kölner Raums, insbesondere zum LVR-Landesmuseum Bonn und zur Abteilung Prospektion des LVR-Amtes für Bodendenkmalpflege im Rheinland.

Und nicht zuletzt bietet der Standort Bonn mit seiner Umgebung eine ungewöhnliche Dichte an originalen Denkmälern der Spätantike und des frühen Christentums: nicht nur in den Museen, sondern auch mit Ausgrabungsbereichen und noch stehenden Monumenten in z.B. Bonn, Köln, Trier und Xanten.

Wird geladen